News 2015 Juli bis Dezember

 

 

 

Einen guten Rutsch ins neue Jahr 2016 wünschen wir allen Musikerinnen, Musikern, Mitgliedern und Freunde des Tambourcorps.

 

 

 

Dezember 2015

 

 

 

Beim Tambourfest drehte sich diesmal alles um das Thema "Hollywood"

Unter dem ganz besonderen Thema "Hollywood" fand am Samstag, den 28. November im Landhaus Günther ab 19 Uhr das diesjährige Tambourfest statt. Über 150 Gäste hatten sich eingefunden und wurden schon draußen mit einen Feuerturm und einem Himmelstrahler auf das Fest eingestimmt. Der Festsaal war diesmal komplett in weiß dekoriert, was dem Fest zu einem gewissen Flair verhalf. Nach einem Gläschen Sekt als Begrüßungstrunk konnte man schon die Lose für die Tombola kaufen. Der 1. Vorsitzende Wolfgang Korf begrüßte alle anwesenden Gäste, besonders die Ehrenmitglieder des Tambourcorps und die Königspaare aus Dedinghausen, Mettinghausen, Mönninghausen sowie aus Hörste mit ihren Hofstaaten, und wünschte Ihnen ein Fest mit viel Spaß.

 

 

Durch das Landhaus-Team wurde dann das Buffet, welches aus gefüllten Spießbraten, Geflügelbrust und Schnitzelvariation mit diversen Beilagen bestand, serviert. Als Nachtisch gab es Vanilleeis mit heißen Pflaumen oder Schokolade. Nach dem Abendessen wurde ein kleines Getränk zur Verdauung gereicht. Es folgte darauf hin die Ehrungen verdienter Musiker. Zuerst wurden die Ausbilder geehrt, danach erfolgte die Ehrungen für geleistete Arbeiten und zum Abschluss die Ehrungen für die Musiker des Jahres 2015. (Siehe Bilder unterhalb des Berichtes).

 

Das Ausbilderteam von links nach rechts:

Christan Rennemeier, Cathrin Hasse, Britta Ademmer, Wolfgang Korf, Norbert Dickhut und Elmar Hesse

 

Unsere Musiker des Jahres 2015 von links nach rechts: die 2. Vorsitzende Sarah Haselhorst, 3. Platz Lea Bußhaus, 2. Platz Christoph Kukuk, 1. Platz Anna Witte, sowie der 1. Vorsitzende Wolfgang Korf

 

 

Mit der ersten Tanzrunde wurde dann das Fest gestartet. Die beiden DJs brachten sofort gute Laune in den Saal. Schon früh am Abend wurde die Gewinne der Verlosung durch die amtierende Kreiskönigin Martina Bläsing gezogen und verteilt. Über die Gewinne war man dann sehr erfreut. Für die Spender sei an dieser Stelle nochmals ein großes "Dankeschön" ausgesprochen. Zwischendurch bedankten sich die Flötengruppe der Jugendlichen bei ihrer Ausbilderin Britta Ademmer mit einem Blumenstrauß und einem kleinen Geschenk für die gute Grundausbildung.

 

Dank für die Internetarbeit an Wolfgang Kukuk und die Punkteschreiber Marius Brunnert und Robin Fuchs

 

 

Ein Dankeschön für die Grundausbildung der jungen Flötisten an Britta Ademmer

 

 


Zur Stimmung sorgte auch das Hörster Königspaar mit ihrem Hofstaat. Der König meinte, dass es an der Zeit wäre, auch den aktiven Musikern mit einer kleinen musiksalischen Einlage mal ein Lob auszusprechen. Der Häuptlingstanz sorgte sofort für gute Stimmung. Höhepunkt des Abends war dann eine Travestie-Show, welche im Saale für beste Laune sorgte. Die beiden Transvestiten brachten mit viel anzüglichen Witzen und Liedern eine besondere Stimmung in den Saal und wechselten dabei mehrfach ihr Outfit. Als Höhepunkt zeigten sie sich durch ihr Abschminken, wie sie normal ohne Schminke und Frauenkleidern aussehen, und so mancher war sehr erstaunt. Mit einer kleinen Partyrunde mit dem Partsong "Country Roads" endete die Show.

 

Ein Lob auf die aktiven Musiker vom Hörster Königspaar mit Hofstaat

 

Die Transvestiten mit dem 1. Vorsitzenden Wolfgang Korf


Nun wurde aber getanzt und gefeiert bis in den frühen Morgen. Die Tanzfläche war immer gut besucht und die DJs gaben ihr Bestes. Reger Betrieb herrschte auch auf dem Fotosofa, wo man von sich Bilder in Verkleidungen machen konnte. Allen, die dieses Tambourfest vorbereitet und mitgestaltet haben, sei an dieser Stelle herzlich gedankt. 

 

Unser Vorstand auf dem Fotosofa: v. lks.: 2. Vorsitzende Sarah Haselhorst, Geschäftsführer Christian Rennemeier, Beisitzerin Ina Bauschke, Beisitzer Klemens Büttner, Kassiererin Britta Ademmer, 1. Vorsitzender Wolfgang Korf und Jugendleiter Jonas Korf.

 

 

 

Rebecca Haselhorst in der Kreismusikjugend Soest wiedergewählt

Auf der Jahreshauptversammlung der Kreismusikjugend des Kreises Soest, welche am Samstag, den 28. November in Soest stattfand,  wurde unsere Flötistin Rebecca Haselhorst als 2. Vorsitzende wiedergewählt. Wir gratulieren ihr recht herzlich und wünschen weiterhin viel Freude in diesem Ehrenamt. Christoph Kukuk, der 1. Vorsitzende der Kreismusikjugend Soest, leitete die Versammlung und gab die neuen Termine für das nächste Jahr bekannt. Außer dem "Spiel ohne Grenzen", einen Kinotag, und weitere Veranstaltungen, ist unter andern ist ein Tagesausflug in den "Heidepark" nach Soltau geplant.

 

 

 

Einladung an alle Vereinsmitglieder zum Tambourfest am Samstag, den 28. November um 19 Uhr im Landhaus Günther in Hörste

Unter dem Motto des Abends "Hollywood" erwarten Euch tolle Aktionen und ein glamouröses Ambiente. Um eine elegante Kleidung wird daher gebeten. Der Vorstand  freut sich schon auf einen schönen Abend mit Ihnen. Außerdem werden beim Tambourfest Abendessen, eine Tombola, Tanzmusik und Showeinlagen geboten. Anmeldungen nimmt der Vorstand entgegen.


 

 

 

Übungswochenende der Jugendlichen im Freizeitheim Burg Husen diente zur Vorbereitung des Jubiläumskonzertes

Das diesjährige Übungswochenende der Jugendlichen fand vom 20. - 22. November in dem Freizeitheim Burg Husen in Syburg bei Dortmund statt. Am Freitagnachmittag fuhren die Ausbilder mit den Kochmuttis und den Jugendlichen von Hörste nach Syburg. Nachdem die Zimmer bezogen waren,  folgte die erste Gesamtprobe. Nach dem Abendessen stand dann Spiele auf dem Programm. Am Samstagmorgen, nach dem Frühstück, wurden in den Registern geprobt. Nach dem Mittagessen fand eine weitere Gesamtprobe statt. Die Proben waren schon auf  unser 90 jährigen Jubiläumskonzert im nächsten Jahr ausgerichtet. Aber auch das Vergnügen sollte nicht zu kurz kommen, denn am Nachmittag für man zu einem Hallenbad um Spaß zu haben und zu schwimmen. Nach dem Abendessen wurden wieder Spiele gemacht und man hatte viel Freude. Die Koffer wurden dann am Sonntagmorgen nach dem Frühstück gepackt und alles wieder aufgeräumt. Gegen Mittag traf man wieder in Hörste ein. Alle hatten bei diesen Übungswochenende wieder viel Spaß, man lernte sich besser kennen und die Gemeinschaft wurde gestärkt. Allen die an diesen drei Tagen an der Vorbereitung mitgewirkt haben sei an dieser Stelle nochmals herzlich gedankt.

 

 

 

Winterball der Kirchspiel - Schützenbruderschaft Hörste

Am Samstag, den 7. November begann pünktlich um 19 Uhr 30 mit dem Einmarsches des Königspaares Frank und Maike Stöppel mit ihrem Hofstaat der diesjährige Winterball der Kirchspiel - Schützenbruderschaft Hörste im Landhaus Günther. Ebenfalls geleiteten wir den Vorstand und die Fahnen mit in den Festsaal. Während des Festes wurde das Königspaar und der Hofstaat von uns geehrt. Es schlossen sich hierzu das Königspaar und Hofstaat vom Schützenverein Holsen an. Königin Maike bedankte sich mit einer Runde Getränke an der Theke hierfür. Man verlebte anschließend einen frohen Abend bei Partymusik und erfreute sich an der Vorführung des Hofstaates zu Ehren des Königspaares. Es wurde noch bis in den späten Abend getanzt und viel gelacht.

 

 

 

Übungswochenende vom 6. - 7. September in der Heimatstube Hörste

Zu einem Übungswochenende, welches der Vorbereitung zu unserem 90 jährigen Jubiläum diente, trafen wir uns am Freitag, den 6. November von 17 - 21 Uhr in der Heimatstube. Am Samstag, den 7. November folgte die Fortsetzung der Übungstage um 9 Uhr 30 - 13 Uhr 30.  Eine große Anzahl von uns hatte sich hierfür freigemacht, um neue Musikstücke einzuüben. Die Ausbilder Christian Rennemeier, Stefan Gerling und Elmar Hesse standen als Übungsleiter uns bei. Es wurde intensiv geübt und musiziert, sowie in der Registerprobe, als auch im Zusammenspiel. Als jeweiligen Abschluss eines Probetages fand ein Zusammenspiel statt, um somit das Erlernte zu vertiefen. Am  Freitagabend stärkten wir uns bei einen kleinen Imbiss. Da alle fleißig geübt hatten, endete das Übungswochenende am Samstagnachmittag in der Pizzeria beim Gasthof Dalhoff mit einem Essen.


 

 

 

 

November 2015

 

 

 

Vorbereitungen für das 90 jährige Jubiläumskonzert am 7. Mai 2016 im Stadttheater Lippstadt sind angelaufen

Im Hinblick auf das 90 jährige Vereinjubiläum, welches das Tambourcorps mit seinen Musikfreuden aus Uden / NL am 7. Mai 2016 im Stadttheater in Lippstadt feiert, laufen nun die ersten Vorbereitungen. Die neue Probesaison 2015/2016 ist angefangen und sie ist ganz auf dieses Konzert abgestimmt. Es werden mehrere neue Musikstücke hierfür einstudiert. Mit zusätzlichen zwei Übungswochenende sollen dann die Proben aufgestockt werden und neue Musikstücke eingeübt werden. Selbstverständlich werden wir auch zusammen Musikstücke mit unsern Freunden aus Uden / NL auf der Bühne vortragen. Zu den ersten Vorbesprechungen waren Vorstandsmitglieder von uns am Samstag, den 24. Oktober, nach Uden gefahren, um sich mit Gesprächen auf das Jubiläumskonzert vorzubereiten. An diesen Abend gaben unsere Musikfreunde bei der "Music Night" auch noch ein Konzert in Uden. Unsere Vorstandsmitglieder nahmen als Gäste daran teil und hatten viel Spaß. So war auch dieser Tag bestens genutzt um die guten Beziehungen beiderseitig zu vertiefen. Alle freuen sich schon auf das Jubiläumskonzert im Stadttheater.

 

 

 

Letztes Geleit für Anton Kemper

Unser Vereinsmitglied Anton Kemper wurde am Freitag, den 23. Oktober, auf dem Friedhof in Hörste beerdigt. Mit der Standarte gaben wir ihm das letzte Geleit.

 

 

 

Herbstwochenbummel in Lippstadt

Am Montagabend, am 19. Oktober fand der diesjährige Herbstwochenbummel über die Kirmes in Lippstadt statt. Eine Anzahl von fröhlichen Musikanten haben sich hieran beteiligt und man hatten wieder einmal viel Spaß an diesem Abend.

 

 

 

Oktober 2015

 

 

 

Neuaufnahme von Nachwuchsmusiker/innen im Tambourcorps


Am Montag, den 28. September 2015 findet um 18 Uhr in der Heimatstube in Hörste (über dem Feuerwehrgerätehaus) die erste Probe für den Musikernachwuchs statt. Ausgebildet werden Jugendliche ab 10 Jahren mit und ohne musikalische Vorkenntnisse. Alle Interessierten sind, auch ohne Voranmeldung, herzlich eingeladen.

 

 

 

Kreisschützenfest des Altkreises Lippstadt in Dedinghausen vom 19. - 21. September

Samstagmittag begann am 19. September, mit dem Abholen des Dedinghauser Königspaares mit Hofstaat, das diesjährige Kreisschützenfest. Um 14 Uhr wurde im Festzelt der Gottesdienst gefeiert. Anschließend folgte die Gefallenehrung mit Kranzniederlegung am Ehrenmal. Mit der Blaskapelle Schöning zusammen wurde der "Große Zapfenstreich" am Ehrenmal vorgetragen. Nachdem wir die Schützen zurück zum Festplatz geleitet hatten, begann um 16 Uhr 30 das Vogelschießen um die Würde des Kreiskönigs. Nach einem spannenden Schießen wurde mit dem 255 Schuss Dieter Bläsing vom Schützenverein Mönninghausen - Bönninghausen neuer Kreiskönig. Als neue Kreiskönigin steht ihn seine Frau Martina zur Seite. Nach der Umkrönung und der Übergabe der Kreisstandarte ging es ins Festzelt wo kräftig gefeiert wurde. Für unsere jungen Musiker fand im Festzelt eine Jungschützenparty mit der Band "Nigthfire" und dem DJ "Käptn Käse" statt.

Sonntagmittag holten wir zuerst wieder das Dedinghauser Königspaar mit Hofstaat ab und geleiteten es zum Festplatz. Leider regnete es während des Abholens. Um 13 Uhr 45 begann nach den Festreden der große Umzug durch das Dorf. Mit unserer Standarte voran führten wir den Festzug mit 66 Gruppen und 48 Kapellen an. Die Straßen waren mit Zuschauern gut gefüllt. Leider war auch dieser Umzug nicht von guten Wetter begleitet, denn es fing kurz vor bevor wir die Paradebühne erreichten an zu regnen. Als wir wieder auf dem Schützenplatz eintrafen, waren die letzten Vereine noch nicht losmarschiert. Mehrere Vereine machten aufgrund des stärker werdenden Regens des Festzug nicht mit und gingen sofort ins Zelt. Auch der Umzug wurde wetterbedingt auseinander gerissen, was besonders für die Zuschauer schade war. Aber im Zelt herrschte dann wieder gute Stimmung beim Feiern. Wir ehrten dann das neue Kreiskönigspaar, das Mettinghauser Köningspaar, sowie das Hörster Königspaar. Es wurde bis in den Abend hinein gefeiert.


Montagmorgen stand dann ein Frühschoppen auf dem Programm. Dieser begann um 10 Uhr 30 im Festzelt. Alle Kapellen die in Dedinghausen auf dem normalen Schützenfest musizieren waren vertreten. Somit war im Zelt immer für gute Laune durch Musik gesorgt. Besonders freuten sich die Anwesenden über die zahlreichen Bierspenden an diesem Tag, sodass es den ganzen Tag Freibier gab. Die Stimmung war somit bestens. Unserem Flötisten Norbert Hesse gratulierten wir zu seinem Geburtstag. Am Nachmittag beendeten wir mit einem Umzug aller Kapellen mit einer Abschlussparade vorbei am Kreiskönigspaar das Kreisschützenfest. Allen die zum Gelingen des Festes beigetragen haben sei herzlich gedankt.

 

 

 

 

Kreisschützenfest des Altkreises Büren in Essentho

Mittags fuhren wir zusammen mit dem Königspaar, Hofstaat und den Schützen der Kirchspiel - Schützenbruderschaft Hörste, am Sonntag den 7. September, zum Kreisschützenfest des Altkreises Büren nach Essentho. Leider musste dort der Festumzug bedingt durch schlechtes Wetter ausfallen. Also ging es in das Festzelt und es wurde dort gefeiert und musiziert. Im Festzelt ehrten wir die Königspaare aus Hörste und Mettinghausen mit ihren Hofstaaten. Nachmittags wurde dann der neue Kreiskönig ermittelt. Neuer Kreiskönig wurde Michael Wessel von der St. Hubertus Schützenbruderschaft Oberntudorf. Er regiert nun mit seiner Frau Heidi als Königin, die Schützen des Altkreises Büren. Somit findet das nächste Kreisschützenfest in Oberntudorf statt. Frohgelaunt fuhren wir am Abend mit dem Bus wieder nach Hörste.

 

 

 

 

September 2015

 

 

 

50 jähriges Betriebsjubiläum der Fa. Möbel Langhorst in Rebbeke


Es war für uns eine Selbstverständlichkeit, am Samstag den 22. August, der Fa. Möbel Langhorst zu ihrem 50 jährigen Betriebsjubiläum zu gratulieren. Zusammen mit dem Tambourkorps Verne marschierten wir in das Festzelt um die Feier musikalisch zu unterstützen. Im Wechsel und im Zusammenspiel mit dem Tambourkorps Verne unterhielten wir die anwesenden Gäste. Unser 1. Vorsitzender Wolfgang Korf, ebenfalls bei Fa. Möbel Langhorst als Tischler tätig, überbrachte in unser aller Namen die Glückwünsche zum 50 jährigen Betriebsjubiläum der Geschäftführung. Er bedankte sich für die jahrelange Unterstützung unseres Tambourcorps und überreichte als Dank hierfür die "Landesehrenplakette NRW für besondere Verdienst um die Volksmusik" vom Volksmusikerbund Nordrhein - Westfalen. Er verband damit den Wunsch, das diese Plakette vielleicht einen besonderen Platz in den zur Zeit im Bau befindlichen Geschäfträume finden wird. Der Geschäftführer Franz - Josef Langhorst bedankte sich hierfür und lud uns ein noch weiterhin mitzufeiern. Im Zusammenspiel beider Tambourcorps verabschiedeten wir uns dann von den Gäste. Mit einem Umtrunk endete dieser Abend.

Überreichung der "Landesehrenplakette NRW für besondere Verdienste um die Volksmusik"

 

Mit vier Lyraspieler und insgesamt 37 Musikern

ging es ins Festzelt

 

 

 

In der Not diente kurzerhand ein Astrest als Paukenschläger


Jubelschützenfest in Bentfeld

Den ganzen Tag regnete es am Sonntag, den 16. August und wir fuhren trotz des schlechten Wetters mit der Kirchspiel - Schützenbruderschaft Hörste zum 125 jährigen Jubiläum der Schützenbruderschaft Bentfeld. Leider fand aufgrund des schlechten Wetters kein Festumzug statt, deshalb haben wir im Festzelt mit unserer Musik gute Laune verbreitet und das Königspaar geehrt. Es wurde kräftig im Zelt gefeiert und alle hatten ihren Spaß.

Stimmung bei den Hörster Schützen

Quelle: http://www.schuetzenbruderschaft-bentfeld.de

 

 

 

 

 

 

Unser Trommler Christopher Haselhorst ist neuer Schützenkönig in Mettinghausen

Am Samstagnachmittag, den 8. August, begann mit dem Abholen des Oberst und  des Schützenvogels das Schützenfest in Mettinghausen. Nachdem Aufsetzen des Vogel wurde das Schießen um die Königswürde eröffnet. Die Insignien waren schnell vergeben und es begann ein spannender Wettkampf unter der Vogelstange. Dieses endete mit dem Königsschuss von unsern Trommler Christopher Haselhorst, der den Rest des Vogel abschoss und somit neuer König des Heimatschutzvereins Mettinghausen ist. Als Königin wählte er seine Freundin Laura Köring. Im Zelt wurde nun kräftig gefeiert. Schon kurz darauf holten wir das alte und neue Königspaar ab, um am Ehrenmal die Gefallenehrung und den "Großen Zapfenstreich" vorzunehmen. Die Umkrönung folgte nun im Festzelt. Zum Abschluss des ersten Festtages holten wir noch die Abordnung der Nachvereine zur Gratulation ab.

Sonntagnachmittag traten wir am Festzelt an und gingen durchs Dorf zur Abholung der Fahnen. Nach einem kurzen Marsch begrüßte der König alle Schützen und Musiker, dankte für ihr Erscheinen, und spendierte allen Getränke. Nach dem Vorbeimarsch des Königspaares mit ihren jungen Hofstaat ging der Festzug durch das Dorf. Auf dem Sportplatz eröffnete der Oberst mit einer Festrede die Feierlichkeiten. Nun fanden die Ehrungen der langjährigen Mitglieder statt.  Es folgte der Vorbeimarsch des Königspaares, die Parade und der Königstanz im Zelt. Im Festzelt ehrten wir unser Königspaar und überreichten ein lustiges Essgeschenk. Weiter im Programm ging es mit dem Kindervogelwerfen und dem Jungschützenvogelschiessen. Somit endete der zweite Festtag im Zelt in fröhlicher Runde.

Spätnachmittags am Montag begann für uns mit dem dem Abholen des Königspaares der dritte Festtag. Der König spendierte wieder Getränke für uns und wir gingen zurück zum Festplatz. Der Festzug endete mit der Parade. Abends folgte noch die Polonaise auf dem Sportplatz. Wie immer war es wieder ein schönes Schützenfest.

 

Ausmarsch des Königspaares aus dem Hause Haselhorst

 

 

 

Ein lustiges Essgeschenk wurde überreicht




Schützenfest in Schöning

Bei Sonnenscheinwetter fuhren wir mit dem Bus am Sonntag, den 2. August 2015, zum Schützenfest nach Schöning. Das Hörster Königspaar 2014/2015 Jürgen und Sandra Köhler mit ihrem Hofstaat fuhren diesmal mit uns mit, um das Königspaar von Schöning, Hubert und Silke Kruse, zu gratulieren. Königin Silke kommt aus Hörste und ist die Schwester von Jürgen Köhler. In Schöning angekommen musizierten wir zusammen mit der Blaskapelle Schöning beim Restaurant Schnittker. Von hieraus ging es zum Antreteplatz an der Mehrzweckhalle. Nachdem die Fahnen, der Oberst, das Königspaar mit Hofstaat und das Jubelpaar mit in den Schützenzug eintraten, begann der Festumzug durch die Gemeinde. Auf dem Festplatz angekommen, erfreuten wir uns über die schwungvolle Rede des Delbrücker Bürgermeisters Werner Peitz, welcher besonders auf das musikalische Königspaar eingingen, den Hubert und Silke haben sich durch seinerzeit durch die Musikkapelle Schöning und das Tambourcorps Hörste kennengelernt. Nach der Parade ging es ins Festzelt, wo kräftig gefeiert wurde. Wir holten dann die Kinder vom Kaspertheater ab und brachten sie zu Königspaar, wo diese Süßigkeiten erhielten. Nun ehrten wir das Königspaar, zusammen mit der Blaskapelle Schöning. Bevor wir nach Hause fuhren ehrten wir noch den Westenholzer König. Gegen 19 Uhr 30 trafen wir wieder in Hörste ein.

Vorbeimarsch des Schöninger Köningspaares

Hubert und Silke Kruse

 

Konzert im Festzelt


Die Schöninger Königin Silke Kruse dirigiert das Tambourcorps

 

 

 

August 2015

 

 

Ehrungen beim Schützenfest in Dedinghausen

Nach der Schützenmesse, am Samstag, den 25. Juli 2015, musste aufgrund eines Unwetters mit Sturm und Regen, die Feierlichkeiten und Ehrungen für das Königspaar in das Festzelt verlegt werden. Ebenso fand der "Große Zapfenstreich" im Festzelt statt. Für alle war es kein guter Festauftakt, aber es wurde trotzdem im Festzelt gefeiert. Am Sonntagnachmittag hatte sich das Wetter wieder beruhigt und wir konnten ein Festzug durch das Dorf durchführen. Das Königspaar Friedel Eifler und Kirstin Jungemann wurden mit ihren Hofstaat abgeholt und zur Parade an der Kirche geleitet. Auf dem Festplatz nahmen wir am Nachmittag an der Musikschau teil und brachten danach die Fahnen heim. Zum Abschluss des Tages geleiteten wir noch die Nachbarvereine in Festzelt und ehrten das Königspaar. Am Montagmorgen nach den Frühstück wurden wir vom Schützenverein mit den Ehrungen "Für Verdienste im Verein" für unsere Musiker Edmund Böckmann, Dieter Krömeke, Wolfgang Kukuk und Wolfgang Streit für inzwischen 44 Jahre musizieren auf den Schützenfest in Dedinghausen, mit einem Orden geehrt. Nun ging zum Vogelschiessen, bei dem dann Frank Sprenger als neuer Schützenkönig hervorging. Zur Königin erwählte er sich seine Frau Ute. Im Zelt wurde nun kräftig gefeiert. Am Nachmittag holten wir dann das neue Königspaar mit ihrem Hofstaat ab. Es folgte ein Festzug zum Zelt, wo die Krönung stattfand. Abends brachte wir noch die Fahnen heim und spielten zur Polonaise. Mit der Ehrung des Königspaares endete das Schützenfest in Dedinghausen.

Ehrungen verdienter Musiker aus unserm Tambourcorps: von rechts; Wolfgang Streit, Wolfgang Kukuk, Dieter Krömeke, Edmund Böckmann, ganz links Oberst Martin Grothe

 

 

25 Jahre passiv im Tambourcorps: Anton Vossebürger

 

 

Zusammenspiel bei der Musikschau mit Blaskapelle Schöning

 

 

 

175 jähriges Jubelschützenfest der Kirchspiel-Schützenbruderschaft Hörste

 

Samstag 4. Juli
Mit einer fast unerträgliche Hitze von bis zu 40 Grad begann am Samstagnachmittag mit dem Kirchgang zur Schützenmesse das 175 jährige Jubiläumsfest der Kirchspiel - Schützenbruderschaft in Hörste. Nach der Messe wurde der Vogel aufgesetzt. Als nächstes fand am Pfarrheim ein Umtrunk beim Oberst und König statt. Ein kurzer Marsch folgte dann zu den Umtrunk bei den Jubelkönigen am Hofe Stratmann. Als Höhepunkt des Tages ging es dann zum Ehrenmal, wo die neue Fahne des Vereins geweiht wurde. Mit der Musikkapelle Verlar fand danach die Gefallenenehrung und der "Große Zapfenstreich" vor der Kirche statt. Zusammen mit dem Schützenverein und den geladenen Gastvereinen ging es nun zum Festzelt. Mit den Ehrungen des Königs und der Jubelkönige, sowie einem großen Festball endete, der Abend des ersten Festtages.


Temperaturen an der Sparkasse in Hörste

 

 

"Großer Zapfenstreich"

 

 

Sonntag 5. Juli
Pünktlich um 12 Uhr begann der zweite Festtag mit dem Abholen des Schützenkönigspaares Jürgen und Sandra Köhler mit ihrem Hofstaat von der Bahnecke aus. Ab hier reihten sich dann im Festzug auch das Kaiserpaar Franz - Josef  und Edeltraud Kemper, sowie unsere Freunde von der Musikkapelle "Harmonie de Eentracht" aus Uden / Niederlande, ein. Sie waren vom Schützenverein eingeladen worden dieses Jubiläum mitzufeiern. Von der Bahnecke ging es dann durch das Dorf zum 40 jährigen Jubelkönigspaar Josef und Christa Köhler. Hier waren auch das 25 jährige Jubelpaar Hubert und Ursula Busch, sowie der 50 jährige Jubelkönig Erhard Johannhörster anwesend. Alle reihten sich nach einem Vorbeimarsch in den Zug ein. Es folgte der Marsch zum Festplatz. Hier waren inzwischen 25 Gastvereine mit 20 Musikkapellen und Tambourcorps eingetroffen. Nun holten wir die Ehrengäste von der Schule ab. Oberst Franz Josef Wieneke begrüßte alle Anwesende zum Jubelfest und wünschte Ihnen frohe Stunden in Hörste. Mit der Dankrede des Schirmherren, Bürgermeister Christof Sommer, sowie weiteren Festrednern schloss der Festakt am Antreteplatz. Bei strahlenden Wetter begann nun der große Festzug, den wir anführten. Ed ging  über den Kirchweg, den Ostring, der Bahnecke und der Hörster Strasse zurück zum Zelt. An der Hörster Straße stellten dann die Moderatoren Herbert Wessel und Ludger Alpmann die teilnehmenden Vereinen den Zuschauern vor. Am Landhaus Günther hielten wir dann an, damit die Ehrengäste sich auf der Tribüne für den Vorbeimarsch aufstellen konnten. Mit dem Parademarsch ging es dann an der Ehrentribüne vorbei zurück ins Festzelt. Nach einer kurzen Pause nutzten wir dann die Gelegenheit um auf dem Kirchplatz, im Hinblick auf unser im nächsten Jahr stattfindende 90 jährige Vereinsjubiläum, ein neues Vereinfoto anzufertigen. Zurück im Festzelt wurde dann ausgelassen mit unseren Freunden aus Uden gefeiert. Am frühen Abend wurden diese dann von uns wieder verabschiedet. Zurück blieb aber die Spaßband "Van Alles wa" aus Uden, die sofort mit ihrer Stimmungsmusik gut Laune im Zelt verbreiteten. Auch dieser Tag war, wie die Zeitung "Der Patriot" in seinem Bericht schrieb, ein "Fest der Superlative".  

Aufstellung zum Jubiläumsfestzug

 

 

Montag 6. Juli
Mit Böllerschüssen begann um 8 Uhr 30 der Schützenfestmontag. Bei der Abholung des Oberst, des Königs, der Jubelkönige und des Kaiser am Landhaus Günther, freute man sich schon auf den dritte Festtag. Verdiente Schützen und Jahresjubilare wurden dann auf dem Festplatz geehrt. Im Zelt stärkten wir uns mit einem Frühstück für das Vogelschiessen. Inzwischen war Spaßband "Van Alles wa" eingetroffen und begleiteten zusammen mit der Musikkapelle Verlar und uns das Vogelschiessen. Bei besten Wetter endete das Leben des Vogels "Bauer Franz vonne Bahnecke" nach 192 Treffern mit dem Königsschuss durch Frank Stöppel. Er nahm seine Frau Maike als Königin. Im Festzelt herrschte ausgelassene Stimmung, die wir mit unserer Musik unterstützten. Am Nachmittag wurde zuerst wieder das vorige Königspaar von der Bahnecke und anschließend das neue Königspaar vom Hause Kemper an der Hörster Straße abgeholt und zum Festzelt zur Umkrönung geleitet. Zur Parade ging es dann mit dem neuen Königspaar zum Festplatz. Der Festumzug endete dann im Zelt mit dem Königstanz. Das alte Königspaar wurde dann mit uns durch seinen Hofstaat verabschiedet. Für Jürgen und Sandra Köhler wird dieses Jahr in bester Erinnerung bleiben. Verabschieden mussten wir uns dann auch von der Spaßband aus Uden, die uns diesen Tag mit verschönerten. Am Abend fand dann die Polonaise auf dem Festplatz statt. Im Zelt und unter den Bäumen des Festplatzes, wurde danach noch ausgiebig gefeiert. Für alle Teilnehmer des 175 jährigen Jubelfestes war es ein Erlebnis, welches in Hörste alle erfreute. Einen Dank an die Organisatoren dieses Festes.

 

Musik unter der Vogelstange

 

Juli 2015