Dezember


Konzert in der St. Martinuskirche in Hörste
Am ersten Adventsonntag fand aus Anlass des 10 jährigen bestehen des Kirchenchores in der Kirche in Hörste ein Jubiläumskonzert statt. Hierbei wirkte eine Flötengruppe unseres Tambourcorps mit.


Tambourfest 2012 im Landhaus Günther
Endlich war es wieder soweit. Am Samstagabend wurde im Landhaus Günther unser alljährliches Tambourfest gefeiert. Aktive und passive Mitglieder des Vereins begrüßte der zweite Vorsitzende Frank Busshaus zu dieser Feier auf eine neue Art, indem er die verschiedenen Gäste und Gruppen aufforderte sich durch kurzes Aufstehen zu zeigen. Somit wusste jeder sofort wo wer saß und was ihm mit dem Verein verband. Nach der Begrüßung verwöhnte uns die Küche des Landhauses Günther mit einem schmackhaften Abendessen, welches als Büfett aufgebaut war. Die Musik holte nun alle auf die Tanzfläche und machte sofort gute Stimmung. Die Ehrung der Spieler des Jahres nahm Frank Busshaus vor. Spieler des Jahres wurde Christoph Kukuk, gefolgt von Dieter Heinrichsmeier und zur aller Überraschung  Marius Brunnert von den Jugendlichen. Sie erhielten alle einen Orden und ein Präsent. Während der nächsten Tanzrunden wurden zwischendurch noch Lose für die Tombola verkauft. Als erster Höhepunkt trat ein Schütze auf und erzählte auf humorvolle Art so manche Geschichte, unterlegt mit kurzen Witzen, aus dem Dorfleben von Hörste. Alle hatten Ihren Spaß. Die Jungendlichen hatten sich diesmal etwas Besonderes einfallen lassen und führten einen schwungvollen Hosentanz vor. Das Publikum hatte mächtig Spaß an dieser Vorführung und forderte eine Zugabe. Diese Bitte wurde gerne erfüllt, worauf sich die Zuschauer mit viel Beifall bedankten. Zwischendurch spielte immer wieder die Musik zum Tanz und bei einer Schunkelrunde wurde kräftig gefeiert. Als letzter Höhepunkt fand die Tombolaverlosung statt, wobei Marius Brunnert die Losnummer zog. Mehrere Preise wurden verlost und so konnte mancher einen schönen Gewinn mit nach Hause nehmen. Das Tambourfest endete erst spät in der Nacht. Viele Freundschaften wurden wieder aufgefrischt und neue geknüpft. Rundherum war es ein gelungenes  Fest und man kann sich schon jetzt auf ein neues im nächsten Jahr freuen.
November


Übungswochenende unserer Jungmusiker in Hoinkhausen
Zum KLJB Haus in Hoinkhausen sind in diesem Jahr vom 23. - 25. November wieder 25 Jugendliche mitgefahren. Neben umfangreichen Proben in den verschiedenen Räumlichkeiten kam natürlich auch der Spaß nicht zu kurz. Der Weihnachtsmarkt in Hoinkhausen und der Kreisehrenoberst wurden besucht. Auch ein Tanzkursus stand auf dem Programm. Am Abend gab es BINGO  Spiel. Verschiedene DVD Filmangebote wurden von den Jugendlichen und den fünf Betreuern gut angenommen. Der Küchendienst funktionierte wieder reibungslos. Alle waren der Meinung, dass wir im nächsten Jahr wieder zu einem Übungswochenende nach Hoinkhausen fahren sollten. Allen Betreuern und Ausbilder ein herzliches Dankeschön für die geleistete Wochenendarbeit mit unseren Jugendlichen.
Winterball der Kirchspielschützenbruderschaft Hörste

Winterball in Hörste
Die Kirchspielschützenbruderschaft Hörste feierte am Samstag ,den 3. November ihren traditionellen Winterball im Landhaus Günther. Hierzu spielten wir beim Einmarsch des Königspaares mit Hofstaat und der Fahnenabordnung. Gegen 21 Uhr wurde das Königspaar von uns geehrt und mit einem "Hochleben" bedacht. Hierauf bedankte sich die Königin anschließend vor der Theke mit einem Getränk für jeden bei uns. Anschließend wurde noch im Landhaus Günther gefeiert und getanzt.


Oktober


Ruhepause im Oktober
Im Oktober hatten wir dieses Jahr keinen Auftritt. Dieser Monat wurde hauptsächlich durch die Herbstferien und den Feiertag des 3. Oktobers bestimmt, was die Probenabende in diesem Monat stark reduzierte. Außerdem besuchten wir auf freiwilliger Basis Montagabends am 22. Oktober die Herbstwochenkirmes in Lippstadt.


Bowlingturnier der Kreismusikjugend Soest in Lippstadt
Mit 16 Jugendlichen nahmen wir am Bowlingturnier der Kreismusikjugend Soest auf den Bahnen bei "Bowling bei Bert" in Lippstadt, die hierfür extra öffneten um für vier Stunden alle fünfzehn Bahnen zur Verfügung zu stellen, teil. An diesem Turnier, welches am 19. Oktober stattfand, nahmen insgesamt 13 Musikvereine aus dem Kreis Soest teil. Christoph Kukuk, der als erster Vorsitzender der Kreismusikjugend Soest die Veranstaltung leitete, konnte unseren Jugendlichen zum fünften Platz gratulieren. Unsere Jugendlichen nehmen im Laufe des Jahres an mehreren Veranstaltungen der Kreisjungendteil, wobei sie immer viel Spaß an der Sache haben. (Siehe auch im Bericht von  April beim Spiel ohne Grenzen in Allagen auf dieser Seite).


Ausbildung neuer Trommler
Seit dem 1. Oktober  bildet Jonas Korf vier neue Jungen an der Trommel aus. Jeden Montag von 17 - 18 Uhr werden die Jugendlichen, ab 10 Jahren, in Theorie und Praxis musikalisch rund um die Trommel ausgebildet. Wer Spaß an unserer Musik hat, kann sich noch jeden Montag während der Ausbildungsstunden anmelden.
September


Kreisschützenfest des Altkreises Lippstadt in Störmede
Sonntagmittag am 16. September fuhren wir mit der Kirchspiel-Schützenbruderschaft Hörste zum 27. Kreisschützenfest des Altkreises Lippstadt nach Störmede. Bei besten sonnigen Wetter nahmen wir an den Umzug durch die Gemeinde teil. Zusammen mit ca. 5000 Schützen und Musikkollegen führte der Umzug durch den Landessilberort Störmede, welcher sich von seiner besten Seite präsentierte. Der Festzug wurde von zahlreichen Zuschauer gesäumt und es war ein fröhlicher Marsch durch die Gemeinde. An vielen Stellen hielten die Störmeder Bürger Getränke für uns bereit. Hierzu nochmals einen herzlichen Dank. Anschließend wurde im Festzelt noch kräftig gefeierte. Die Königspaare aus Hörste, Mettinghausen und Dedinghausen wurden von uns besonders geehrt. Gegen 19 Uhr fuhren wir dann zum Abschluss zurück nach Öchtringhausen, wo das Hörster Königspaar sich mit ein paar Runden Getränke bei uns bedankte. Es war ein gelungenes Schützenfestsaisonende für dieses Jahr. Alle die in diesem Schützenfestjahr mitgewirkt haben ein herzliches Dankeschön.

 
Kreisschützenfest des Altkreises Büren in Fürstenberg
Schon früh am Sonntagmorgen, den 2. September fuhren wir mit der Kirchspielschützenbruderschaft Hörste zum Kreisschützenfest des Altkreises Büren nach Fürstenberg. Nach den Festansprachen und dem Vorbeimarsches des Kreiskönigspaares spielten wir dann beim großen Festumzug durch Fürstenberg. Im Festzelt musizierten wir für zu Ehren des Königspaares mit ihren Hofsstaat und ließen diese Hochleben. Nach dem Vogelschießen, dass erst nach 19 Uhr endete, fuhren wir wieder mit dem Bus zurück nach Hörste.


August


Jubelschützenfest in Holsen zu 150. jährigen Jubiläum
Am Sonntag, den 26. August fuhren wir mit der Kirchspielschützenbruderschaft Hörste zum Jubiläumsschützenfest des Schützenvereins Holsen - Schwelle - Winkhausen. Leider fiel der geplante Umzug durch das Dorf wetterbedingt aus. So marschierten wir schon um 13 Uhr in das Festzelt. Hier wurde dann kräftig gefeiert. Auf das Königspaar von Hörste, Berthold Buttler und Janine Giese mit ihrem Hofstaat wurde dann ein "Hoch" gesungen. Mit dem Musikverein Helmern zusammen spielten wir bei den Schützenvereinen Mettinghausen und Mönninghausen und sorgten für gute Stimmung. Gegen 19 Uhr fuhren wir mit dem Bus wieder zurück nach Hörste, wo der Abend im Gasthof Dalhoff endete.


Unser Willi Vossebürger feierte seinen 80. Geburtstag
Unser Ehrenmitglied Willi Vossebürger feierte am Samstag, den 25. August im Gasthof "Zur Schwalbe" in Öchtringhausen seinen 80. Geburtstag, welchen er tags zuvor hatte. Die älteren aktiven Vereinsmitglieder waren morgens geladen, die jüngeren folgten am Nachmittag der Einladung.  Der zweite Vorsitzende Frank Busshaus erinnerte an die inzwischen 55 Jahre aktive Arbeit im Verein als Musiker und plauderte so manche Erlebnisse aus dem vergangen Jahre. Selbstverständlich wurde auch die Vorstandsarbeit von Willi und seine erhalten Ehrungen erwähnt. Willi bedankte sich hierfür mit kühlen Getränken, Kaffee und Kuchen. Alle hatten einen vergnüglichen Nachmittag.


Schützenfest in Mettinghausen
Wie immer musizierten wir am 2. Augustwochende vom 11.8. - 13. 8.2012 auf dem Schützenfest in Mettinghausen. Durch den Trauerfall in Schöning bedingt, kam die Blaskapelle erst später zum Schützenfest. Dieses konnten wir aber in Absprache mit dem Heimatschutzverein musikalisch überbrücken. Nach dem Abholen des Oberst wurde der Vogel abgeholt und aufgesetzt. Beim Vogelschießen unterhielten wir die Zuschauer mit unserer Musik. Im Festzelt wurde der neue König dann kräftig gefeiert. Abends wurde das neue Königspaar abgeholt und wir spielten am Ehrenmal mit der Blaskapelle Schöning den "Großen Zapfenstreich". Zum Abschluss des Tages holten wir noch mehrere Gastvereine ins Festzelt. Sonntagnachmittag führten wir den Festzug zur Abholung des neuen Königspaares an.  Nach den Umzug durch das Dorf gab es auf dem Sportplatz Ehrungen und den Parademarsch. Im Festzelt wurde dann die Jubelpaare von uns geehrt. Zum Tagesabschluss unterstützten wir die Jungschützen von Mettinghausen beim Vogelschießen und feierten den neuen Jungschützenkönig im Festzelt. Einige unser Musiker waren beim Frühstück am Montagmorgen anwesend und hatten hierbei wieder Spaß. Am Montagnachmittag ging es erneuert zum König. Dieser wurde dann durch das Dorf zum Festplatz geleitet. Am Abend wurde noch zur Polonaise aufgespielt.  


Standartenabordnung bei der Beerdigung von Werner Schnittker in Schöning
Éinen sehr traurigen Anlass hatten wir am Samstagmorgen, den 12. August, mit der Beerdigung des Musikerkollegen Werner Schnittker, von der Blaskapelle Schöning. Er verstarb am Dienstagmorgen zuvor nach einem Zusammenprall mit einem LKW in Schöning. Eine Standartenabordnung von uns geleitete Werner auf seinen letzten Weg. Wir haben mit Werner über   30 Jahre auf verschiedenen Festen aufgespielt. Auch bei unserm Tambourfest hat er mit seiner Band musiziert. Außer der Standartenabordnung  waren noch mehre aktive Musiker von uns bei der Messe und der Beerdigung anwesend. Den Angehörigen gehört unser Mitgefühl und Beileid.


Kränzen beim Mettinghauser Königspaar
Am Freitag, den 10.August brachten wir dem Königspaar von Mettinghausen, unseren aktiven Spieler Dominik Haselhorst mit seiner Frau Tanja, beim Kränzen unsere Aufwartung dar. Diese bedankten sich mit Getränken und Schnitzel hierfür. Man verlebte so einen schönen Abend und hatte Spaß bei der Vogeltaufe. Der Vogel wurde auf den Namen "Laurenzius vom Westerfeld" getauft. Anschließend hatten wir noch einen schönen Abend. Ein Dank an das Mettinghauser Königspaar.


Schützenfest in Schöning
Am Sonntag, den 5. August spielten wir wie gewohnt in Schöning auf dem Schützenfest. Nach einem Empfang beim Restaurant Schnittker spielten wir im Schützenfestumzug mit. Leider fand der Umzug durch das Dorf trauerbedingt ohne Königspaar und Hofstaat statt. Nach der Parade musizierten wir noch im Festzelt.
Juli


Schützenfest in Dedinghausen
Vom Samstag, den 28. Juli bis Montag den 30. Juli 2012 spielten wir auf dem Schützenfest in Dedinghausen. Der Samstag begann mit der Gefallenehrung. Nach der Ehrung bei bei den Jubelkönigen wurde beim König der "Große Zapfenstreich" zusammen mit der Blaskapelle Schöning vorgetragen. Sonntagnachmittag führten wir den Umzug durch das Dorf, welcher mit der Parade am Ehrenmal für das Königspaar seinen Höhepunkt hatte, an. Auf dem Festplatz war dann eine Musikschau, bei der wir mitspielten. Abend geleiteten wir die geladen Nachbarschützenvereine ins Festzelt und musizierten zur Polonaise. Montagmorgen unterhielten wir die Schützen beim Frühstück und unter der Vogelstange mit unser Musik. Im Festzelt wurde nach dem Vogelschiessen für den neuen König aufgespielt. Nachmittags holten wir den neuen König ab und brachte Abends die Fahne zurück. Alle die an diesem Fest mitgespielt haben ein Dankeschön.
 

600 jähriges Jubiläumsschützenfest in Geseke
Trotz des schlechten Wetters spielten wir frohgelaunt und gestärkt, durch ein Bier an der Tankstelle, zum 600 jährigen Schützenjubiläums der St. Sebastinaner für den Schützenverein Dedinghausen am Sonntag, den 8. Juli in Geseke auf. Leider fand wetterbedingt kein Umzug statt. Dieser fiel förmlich ins Wasser, was aber der Stimmung im Zelt nichts anhaben konnte. So brachten wir im Zelt den Dedinghauser Königspaar mit Hofstaat unsere Können dar. In der Festhalle spielten wir noch für den Schützenverein Mönninghausen mit dem Königspaar und Hofstaat und beim Zusammenspiel. Gegen 19 Uhr fuhren wir dann mit dem Bus zurück nach Hörste. Wie immer allen aktiven Musikern ein herzliches Dankeschön für Ihre Teilnahme.


Schützenfest in Hörste
Vom Samstag, den 30 Juni - Montag, den 3. Juli musizierten wir auf unsern Heimatschützenfest in Hörste. Nachdem Antreten erfolgte die Schützenmesse. Vom Gasthof Dalhoff wurde dann der Vogel abgeholt und auf der Vogelstange am Festplatz aufgesetzt. Nun spielten wir beim Oberst, Pastor und für die Jubelpaare. Höhepunkt des Abends war die Gefallenehrung mit "Großen Zapfenstreich", den wir mit der Blaskapelle Verlar spielten. Wieder auf dem Festplatz angekommen begleiteten wir die Gastvereine der Kirchspielschützenbruderschaft ins Zelt. Sonntag um 13 Uhr 30  war Antreten auf dem Festplatz. Danach wurde die Fahne und der Oberst abgeholt. Beim König gab es zur Erfrischung das Königsbier. Nun wurde das Königspaar und die Jubelpaare abgeholt und der Festzug durch das Dorf war ein weiterer Höhepunkt des Festes. Auf dem Sportplatz fand dann der Parademarsch in Zügen und in der Kompaniefront statt. Wie immer ein großartiges Bild. Es klappte alles hervorragend. Nachdem Kaffeetrinken spielten wir zur Musikschau auf. Abends ging es zum Sportplatz zur Polonaise. Als Abschluss des Tages wurde die Fahne weggebracht und das Königspaar mit Hofstaat wurde von uns geehrt. Montagsfrüh um 8 Uhr 30 war wieder Antreten auf dem Festplatz. Nun wurde der König und der Oberst abgeholt und es gab auf dem Festplatz die Jubilarehrung. Hierbei wurden mit Elmar Hesse, Norbert Hesse, Hans - Martin Iseke und Wolfgang Korf (leider erkrankt), gleich mehrere Musiker für 25 Jahre Mitgliedschaft in der Schützenbruderschaft geehrt. Zum Schützenfrühstück musizierten wir dann. Nun ging es zum Vogelschießen. Nachdem um 13 Uhr 30 mit Berthold Buttler der neue König feststand, begleiteten wir ihn ins Festzelt. Mit Stimmungsmusik wurde der neue König nun gefeiert. Schon 2 Stunden später ging es vom Vereinslokal Schulte in Garfeln wieder zum Festplatz. Von dort erfolgte der Umzug mit alten und neuen Königspaar mit ihren Hofstaaten durch das Dorf. Nach der Umkrönung ging es wieder zum Sportplatz zur Parade für das neue Königspaar. Gegen 19 Uhr 15 waren wir nun wieder im Festzelt. Zum Schützenfestabschluss wurden nun die Fahnen weggebracht und am Königstisch  gespielt. Beim Schützenfest wurden alle unsere Tambourmajore eingesetzt, die jeweils einen Tag das Korps leiteten. Allen Musikern für Ihren Einsatz auf dem Hörster Schützenfest ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle.


Juni


Standartenträger bei der Firmung und der St. Johannes Prozession


Firmung in Hörste
Bei der Firmung in der St. Martinuskirche am 17. Juni und an der St. Johannes Prozession am 24. Juni war das Tambourcorps mit einer Standartenabordnung vertreten. Ein Dank für die Abordnung an dieser Stelle.
Vorexerzieren und Jungschützenvogelschiessen in Hörste


Vorxerzieren und Jungschützschießen in Hörste
Am Samstag, den 16. Juni spielten wir zum Auftakt des Hörster Schützenfestes am Abend zum Vorexerzieren und zum Jungschützenvogelschiessen. Mit einem kleinem Marsch holten wir den Jungschützenvogel beim Gasthof Dalhoff ab. Anschließend wurde der Vogel aufgesetzt und es folgte wetterbedingt nur ein verkürztes Vorexerzieren. Beim Vogelschiessen musizierten wir unter der Vogelstange bis der Vogel fiel. Nun geleiteten wir den neuen Jungschützenkönig Sven Schäpermeier ins Festzelt. Zum Abschluss wurden vor der Theke noch einige Stücke zu Ehren des neuen Jungschützenkönigs gespielt.


Schützenfest in Westenholz
Pfingstsonntag am 27. Mai musizierten wir auf dem Schützenfest in Westenholz. Pünktlich um 15 Uhr setzten wir uns mit den anderen Musikvereinen und den alten und neuen Königspaar zum Dorfplatz in Bewegung. Nach der Umkrönung marschierten wir durch das Dorf zum Festplatz, wo die Parade folgte. Im Festzelt musizierten wir nun für das alte Königspaar zu dessen Übergang in die Königskompanie. Anschließend spielten wir noch einige Stücke im Festzelt. Gegen 18 Uhr 30 fuhren wir zurück nach Hörste. Allen Musikern ein herzlichen Dank für Ihr Mitwirken.

 
Dominik Haselhorst und Tanja Sauermann heiraten auf Pellworm
Unser aktiver Spieler Dominik Haselhorst heiratet am Samstag, den 26. Mai auf der Insel Pellworm seine Freundin Tanja Sauermann. Dieses erfuhren wir von den beiden durch eine Anzeige in der Zeitung. Die beiden sind zur Zeit auch das amtierende Königspaar des Heimatschutzvereins Mettinghausen. Wir wünschen den beiden viel Glück für Ihre Zukunft und gratulieren vom Verein aus recht herzlich.


Schützenfest in Mönnignhausen
Vom Samstag, den 19. Mai bis Montag, den 21. Mai musizieren wir auf dem Schützenfest in Mönninghausen. Samstags fand nach der Messe der "Große Zapfenstreich" mit Gefallenehrung am Kriegerdenkmal statt. Anschließend wurde dem Königspaar zu Hause ein Ständchen gebracht. Nach dem Vogelaufsetzen spielten wir noch im Festzelt. Schon um 13 Uhr ging es am Sonntagmittag wieder weiter. Zuerst wurde der Oberst abgeholt und dann dem Königspaar geehrt. Anschließend ging es zu den 40 Jährigen und zum 25 jährigen Jubelpaaren. Nach der Parade wurde im Festzelt noch so manches Bierchen geleert. Als Abschluss wurden die Fahnen weggebracht. Am Montagmorgen um 9 Uhr ging das Fest mit dem Abholen der Geistlichkeiten an der Kirche und dem Schützenfrühstück weiter. Hierzu spielten wir im Zelt für die Schützen. Um 11 Uhr ging es dann zum Vogelschiessen auf dem Festplatz. Dieses endete um gegen 13 Uhr und wir geleiteten den neuen König ins Zelt, wo beste Stimmung herrschte. Nach der Krönung brachten wir den neuen König nach Hause. Mit einem Umtrunk mit Kaffee, Kuchen, Eiern, Schnittchen, Korn und Bier wurde beim Oberst der Nachmittag verbracht. Für die Bewirtung sei an dieser Stelle den Oberst und seiner Frau nochmals herzlich gedankt. Am Nachmittag gegen 17 Uhr holten wir das neue Königspaar mit Hofstaat von seinem Hause ab. Hierauf folgte der Festumzug durch das Dorf. Abends brachten wir noch die Fahnen weg und geleiteten mehrere Gruppen zum Königstisch. Leider endete das Fest für uns alle sehr traurig, da unser Trommler  Matthias Schwark nach 30 Jahre Spieltätigkeit als aktiver Musiker seinen Abschied nahm. Er bleibt weiterhin als passives Mitglied dem Verein treu. Allen Spieler die an diesem Fest teilnahmen ein herzlichen Dank.

  

Spielersitzung im Vereinslokal Schulte
Am Freitag, den 4. Mai fand im Vereinslokal "Zum gemütlichen Eck" eine Spielersitzung statt. Es wurden die Termine für die beginnende Schützenfestsaison besprochen. Auch ein kurzer Ausblick auf das Jahr 2013 wurde schon gehalten, bei dem man unter andern wieder in Rietberg an beiden Rosenmontagsumzügen spielen will. Mit einem kleinem Imbiss und einen Umtrunk endete die zweite Spielersitzung in diesem Jahr.
 

April


50 jähriges Vereinwirtschaftsjubiläum und 40. Geburtstag vom Vereinswirt
Einen besonderen Grund gab es am Samstagabend, am 28. April zu feiern. Unser Vereinswirt Oliver Schulte wurde 40 Jahre alt und die Vereinsgaststätte "Zum gemütlichen Eck" feierte sein 50 jähriges Jubiläum. Der Einladung von Oliver sind wir gerne gefolgt und gratulierten zu den beiden Anlässen Oliver recht herzlich. Für Ehefrau Susanne gab es einen Blumenstrauß. Unser erste Vorsitzende Wolfgang Korf fand lobende Worte für unser Vereinswirtspaar. Bei Bier und Würstchen  verbrachte man anschließend einen gemütlichen Abend. Für die freundliche Aufnahme und die Bewirtung möchten wir uns an dieser Stelle nochmals bedanken. Es war für alle ein schöner Abend bei bestem Wetter.


Spiel ohne Grenzen in Allagen
Am Samstag, den 28. April  waren unsere Jugendlichen beim "Spiel ohne Grenzen" in Allagen aktiv. Ausrichter dieser Veranstaltung ist die Kreismusikjugend Soest. Es nahmen 15 Vereine mit ca. 150 Jugendliche aus dem Kreis Soest teil. Wir waren mit 13 Kindern, die sich in 3 Mannschaften aufteilten  vertreten. Unter dem Thema "Olympische Spiele" verbrachten unsere Jugendliche einen vergnüglichen Tag. Staffellauf, Flaggenquiz, eine Kombination aus Volley- und Tischtennisball und andere Spiele verlangten von unsern Akteuren viel Geschick und Wissen ab. Als Belohnung brachten unsere Kleinen sogar einen Pokal mit. In der Altersklasse bis 12 Jahre konnten unsere Jungs einen 1. Platz erkämpfen. Auch die anderen Mannschaften gingen nicht leer aus und bekamen Urkunden und jeweils eine Medaille aus Schokolade. Rundherum eine gelungene Veranstaltung der Kreismusikjugend Soest.
 

Freundschaftstreffen zum 25 jährigen Jubiläum des Tambourkorps Ehringhausen
Am 20. April waren wir mit einer Abordnung vertreten, um das Tambourkorps Ehringhausen zum 25 jährigen Jubiläum zu gratulieren. In geselliger Runde mit Musikkollegen und Abordnungen von Schützenvereinen, sowie Vereinen die dem Tambourkorps nahe stehen, verlebten wir einen fröhlichen Abend. Am Samstagnachmittag den 21. April wurde auf dem Sportplatz in Ehringhausen gemeinsam mit den anderen geladen Musik- und Schützenvereinen angetreten. Nach der Besprechung der Stabführer sollte nun der Umzug durch das Dorf erfolgen. Dieser fiel leider wegen des aufkommende Regens aus. Es wurde nur ein verkürzter Umzug vom Sportplatz über die Hauptstrasse zum Schützenplatz durchgeführt. Auch das geplante Zusammenspiel aller Musikvereine viel aus. So waren wir schon eine Stunde früher als geplant im Festzelt. Alle Musikvereine spielten nun ihre Bühnenstücke, welche zumeist aus  fröhlicher Stimmungsmusik bestand. Hierzu feierten alle Musiker und Schützen froh im Festzelt. Auch wir spielten mit der Samba "Amorada Cubana" und der "Tippelbrüderpolka" Musik zum Mitfeiern. Als Dank für die Musikdarbietungen erhielten alle Musikvereine ein mit Bier gefüllten Glasstiefel, welchen wir dann reihum leerten. Es war für alle ein gelungenes Jubiläumsfest in Ehringhausen, bei dem man sich mit Musikkollegen anderer Vereine austauschte und sich so auf die nun beginnende Saison freute.

 
März


Kennenlernkonzert beim Schwalbenwirt in Öchtringhausen am 25. März 2012
Im vollbesetzten Saale des Gasthofs "Zur Schwalbe" in Öchtringhausen begrüßte der 1. Vorsitzende des Tambourcorps Wolfgang Korf die Gäste zu einem Kennenlernkonzert. Hierzu wurden besonders die Eltern, Geschwister, Opa und Omas unserer neuen jungen aktiven Musiker begrüßt. Sie sollten sich einen Einblick über unsere Jugendarbeit im Verein verschaffen können, was sie erlernten und mit wem die Kinder zusammen ihre Freizeit verbringen. Kurzfristig dirigierte Norbert Dickhut für den erkrankten Ausbilder Christian Rennemeier das Konzert. Die Moderation während des Konzertes hatte Wolfgang Korf, der mit seinen Kommentaren zwischendurch das Publikum erfreute und Erklärungen zu den   Musikstücken gab. Die neuen jungen Musiker von ihm namentlich allen Anwesenden vorgestellt. Mit flotten Märschen und einer Samba begann das erste Teil des Konzertes, bei dem  die neu hinzugekommen Jugendlichen, welche nun öffentlich mitspielen dürfen mit den älteren Musikkollegen zusammen musizierten. Zum Abschluss des ersten Teiles zeigten die neue junge Flötengruppe ihr Können  und wurden mit sehr viel Beifall hierfür belohnt. Während der Pause konnte man sich mit Kaffee und leckeren Kuchen stärken. Dazu waren draußen vor dem Saal Bänke und Tische aufgestellt, die bei sonnigen Wetter und 20 Grad gerne genutzt wurden. Der zweite Teil des Konzertes begann mit der Blockflötengruppe des Vereins, die von Annette Haselhorst ausgebildet werden. Es sind unsere jüngsten Musiker, die seit ca. 1 Jahr in der Ausbildung sind. Sie spielten zuerst Lieder zum Mitsingen. Anschließend wurde es sehr still um Saal und man lauschte der Musik  von der Blockflötengruppe gespielt und auch gesungen, was allen überraschte und rührte. Dieses wurde mit anhalten Beifall des Publikum und von den Musikkollegen belohnt. Ein gelungene Einlage unserer jüngsten Musiker. Nun gaben die älteren Musiker Konzertstücke zum Besten. Als Höhepunkt wurde der Saal verdunkelt, und wir spielten eine Polka. Hierbei schwang  Dieter Heinrichsmeier als Schmied die Hämmer auf den Amboss, sodass die Funken nur so spritzten. Mit  Märschen als Zugaben endete das Kennenlernkonzert. Die Ausbilder und die Solostimmen wurden zum Abschluss mit einem Blumenstrauß belohnt. Die Zuschauer bedankten sich bei den Musikern mit starken Beifall. Rundherum ein gelungen Nachmittag für alle Teilnehmer, ob Musiker oder Publikum.

 
Übungswochenende in Mettinghausen
Vom 16. 03. - 18.03.2012 fand in der Alten Schule in Mettinghausen ein Übungswochenende statt. Am Freitagabend wurde ab 18 Uhr bis 20 Uhr 30, am Samstag von 14 Uhr bis 18 Uhr und am Sonntag von 10 Uhr - 12 Uhr geprobt. Dieses Übungswochenende diente hauptsächlich zur Vorbereitung für das Konzert am 25. März 2012 im Gasthof "Zur Schwalbe" in Öchtringhausen. Die Jugendlichen wurde besonders für diesen Auftritt vorbereitet. Auch an das Vergnügen wurde gedacht, hierzu fand ein gemütlicher Umtrunk mit Pizzaessen  am Samstagabend statt. Den Organisatoren und Ausbildern ein herzliches Dankeschön.

Februar


Rosenmontagszug in Köln
Schon früh am Morgen trafen wir uns im Gasthof Dalhoff um uns an mit einem ausgedehnten Frühstück für die Fahrt zum Rosenmontagszug nach Köln zu stärken. Der Wirt gab uns noch einen Würstekorb mit auf dem Weg, wofür wir uns bedankten. Nach der Ankunft in Köln tranken wir in der Kölner Eckkneipe "Trierer Eck" unser erstes Kölsch. Bei bestem Wetter freuten wir uns nun auf den Rosenmontagszug und gingen zu unserem Antreteplatz. Dort erwartete uns der Karnevalverein "Stromlose Ader" schon. Zur Stärkung gab es eine Erbsensuppe. Um 14 Uhr 45 begann nun der Rosenmontagszug für uns. Nachdem wir durch das Severinstor geschritten waren, jubelten uns schon die Narren aus Köln zu. Schon kurz darauf hatten wir unseren Fernsehauftritt. Die Kameras des WDR brachten uns diesmal besonders gut auf die Bildschirme. Nach ca. 3 Stunden und 7,5 km Umzugstrecke durch Köln endete der Zug. Über eine Millionen Zuschauer sahen und jubelten uns zu. Nach dem Umzug fuhren wir per S-Bahn zur Gaststätte "Brau im Haus" in der Kölner Südstadt. Hier gab es für alle noch Getränke und ein Abendessen. Frohgelaunt und etwas müde trafen wir gegen 22 Uhr wieder in Hörste ein. Für alle die mitgespielt haben war es ein unvergessenes Erlebnis.
Hier haben wir ein Video eingestellt auf dem wir im Rosenmontagzug zu sehen sind. Unter dem Video 10, "Dr Prinz Kütt" spielen wir im Stream von der 15 - 16 Minute des Videos. Hier der Link zum Video:
http://www.wdr.de/mediathek/html/regional/2012/02/20/rosenmontagszug-koeln-teil10.xml
Viel Spass bei zusehen.
Leider wurde das Video inzwischen nach einem aus der Mediathek des WDR gelöscht.


Winterball des Heimatschutzvereins Mettinghausen
Am Samstag, den 4. Februar spielten wir auf dem Winterball des Heimatschutzvereins in Mettinghausen. Um 19 Uhr 45 machten wir den Einmarsch für das Königspaar Tanja Sauermann und Dominik Haselhorst und den Hofstaat. Später am Abend brachten wir ein Ständchen dar, beim der König Dominik das Becken schlug. Dieses fällt ihn  nicht schwer, da er bei uns im Verein als Paukenschläger aktiv ist. Nach Mitternacht wurde dem Oberstadjudanten Hans Martin Iseke noch  zum Geburtstag gratuliert. Er ist bei uns im Verein aktiver Trommler. Man feierte bis spät in die Nacht hinein.


Januar


Generalversammlung des Tambourcorps
Am Samstag, den 28. Januar fand in der Heimatstube in Hörste die Generalversammlung des Tambourcorps statt. Zuvor wurde eine Spielersitzung abgehalten. Auf der Versammlung wurde Britta Ademmer als neue Kassiererin gewählt. Sie löst Matthias Schwark ab, welcher für seine vergangene Tätigkeit einen Orden erhielt.  Ehrenmitglied Willi Vossebürger wurde für eine 55 jährige aktive Vereinsmitgliedschaft geehrt. Edmund Böckmann und Ulrich Hesse erhielten für eine aktive 40 jährige Vereinsmitgliedschaft Orden mit Urkunde. 25 Jahre aktiv gehören Katrin Weidmann und Andreas Wille dem Verein an, 20 Jahre Christian Rennemeier, 10 Jahre Christian Schniedermeier und 5 Jahre Daniel Kurnap.  Diese Musiker erhielten ebenfalls eine Ehrung. Catrin Hasse wurde für eine 9 jährige Vorstandsarbeit und für die Ausbildung der Jugendlichen mit dem Orden für Verdienste im  Tambourcorps Hörste geehrt. Eine gute Ausbildungsarbeit wurde mit der bestandenen D1 - Prüfung von 13 Musiker im Jahre 2011 belohnt. Besonders bedankte sich der Vereinsvorsitzende Wolfgang Korf bei den passiven Mitgliedern, welche den Verein schon seit Jahren finanziell unterstützen. Hiervon wurden 2 Mitglieder für 40 Jahre und 20 Mitglieder für 25 Jahre Vereinzugehörigkeit mit einer Urkunde und Anstecknadel geehrt.


Generalversammlung des Volksmusikerbundes KV Soest
Am Samstag, den 10. Januar besuchten unser 1. Vorsitzende Wolfgang Korf und der 1. Geschäftführer Dieter Heinrichsmeier, die Generalversammlung des Volksmusikerbundes KV Soest in Möhnesee - Völlinghausen, um Kontakte zu pflegen und sich auf den neusten Stand zu bringen.