Nächster Termin: 17. Juni Jubelschützenfest in Esbeck

 

 

Letzte Aktualisierung: 05.06.2018:

 

Schützenfest Mönninghausen, Galerie intern

 

 

Schützenfest Mönninghausen

Vom 26. - 28. Mai spielten wir beim Schützenfest in Mönninghausen.

Bei bestem Wetter, einem bezaubernden Königspaar, vielen Zuschauern und Gästen und einer tollen Stimmung verbrachten wir dort drei Tage um zu musizieren. Ein rundum gelungenes Fest!

Gelungene Musikshow mit Zugabe von der Trommlergruppe in der Südlichen Schützenhalle

 

An der 6. Lippstädter Musikshow am Samstag, den den 7. April, in der Südlichen Schützenhalle nahmen wir auch  diesmal mit großen Erfolg teil. Pünktlich um 19 Uhr marschierten die Abordnungen alle teilnehmenden Vereine als Auftakt zur Musikshow in die Halle. Nach den Begrüßungsreden stellten die Vereine ihr musikalisches Programm vor. Mit Marschformationen und speziellen Musikstücken erfeuten sie die Zuschauer. Wir waren als vorletzter Musikverein an der Reihe. Mit dem Einmarsch begann aus dem Musikstück eine gelungene Marschformation, welche die Zuschauer begeisterte. Ebenso war dieses beim zweiten Musikstück bei der auch rückwärts mit Drehung marschiert wurde. Unsere Trommlergruppe führte in der dunklen Schützenhalle dann einen Showakt mit beleuchteten Trommeln und Pauken vor. Die Trommlestöcke blinkten zum Schlag der Stöcke auf. Dieser tolle Vortrag gefiel den Zuschauern so gut, daß unsere Trommlerguppe eine Zugabe gaben. Mit dem Marsch "Grüße aus dem Egerland" verließen wir dann die Halle. Als Abschluß musizierten wir noch mit allen Musikern der Musikshow zum Finale. Die Zuschauer bereuten an diesem Abend ihr Kommen garantiert nicht.

Alle, die sich für diesen musikalischen Abend in irgendeinerweise beteiligt haben, besonders aus unserem Tambourcorps, sei an dieser Stelle herzlich gedankt. Dieses gilt ebenso für die Vorbereitungen und die Proben für die Musikshow.

 

 

 

Wir sind dabei

 

Am Freitag, den 6. April, fand in der Südlichen Schützenhalle in Lippstadt die Generalprobe für die Lippstädter Musikshow statt. Mit anderen Musikvereinen aus der Stadt und Umgebung wurde das Programm durchgesprochen und geübt. Alle Musiker und Musikerinnen freuen sich auf diesen Abend, um zu zeigen was man kann um das Publikum an einen unterhaltsamen Abend zu erfreuen.

 

 

 

 

April

wünscht das Tambourcorps Hörste allen aktiven Musikern und Musikerinnen, sowie allen Mitgliedern, Sponsoren und Freunden des Vereins.

 

 

 

Standarte nach Reparatur wieder einsatzbereit.

 

Nach einer Reparatur ist die Standarte nun wieder einsatzbereit. Ehrentambourmajor Franz-Josef Kemper stellte die Standarte nun unseren Tambourmajoren Christian Rennemeier, Klemens Büttner und Elmar Hesse am Freitag, den 23. März, in seinem Hauskeller in Paderborn vor. Bei der Reparatur wurde das gelbe Innentuch erneuert, erklärte Kemper die Überholung der Standarte. Da alle Tambourmajore anwesend waren, nutzen sie auch diesen Anlass um eine Majorenplanung für die anstehende Schützenfestsaison durchzusprechen.

 

 

 

 

Probewochenende in Helmarshausen.

 

Zur Vorbereitung auf die Schützenfestsaison und auf die Lippstädter Musikshow fand vom 23.2  - 25.2. ein Probewochenende in der Jugendherberge Bad Karlshafen - Helmarshausen statt. Freitagsnachmittag fuhren wir mit dem Bus dorthin. Nach der Zimmervergabe und den Abendessen fand schon die erste Probe statt. Am Samstagmorgen wurde ebenfalls fleißig geübt. Nachmittags fand eine Marschprobe statt um wieder für das Marschieren fit zu sein. Samstagabend unterhielt man sich in gemütlicher Runde. Am Sonntagmorgen wurde ebenfalls geprobt, bevor es nach dem Mittagessen zurück nach Hörste ging. Allen die an diesem Übungswochenende, sei es durch Teilnahme, Ausbildung oder in der Art und Weise zum Gelingen beigetragen haben, sei an dieser Stelle herzlich gedankt.

 

 

 

 

Rosenmontag in Rietberg

 

Am 12. Februar stand Karneval auf dem Programmpunkt. Mit ca. 16 Musikern stärkten wir uns bei einem tollen Frühstück im Gasthof Dalhoff.

Um 13 Uhr ging es dann mit dem Bus nach Rietberg, wo wir den Nachmittagsumzug musikalisch begleiteten.

Nach der Rückkehr kehrten wir in unserem Vereinsheim ein und spielten noch ein paar Stimmungslieder.

 

 

 

 

Winterball Mettinghausen

 

Beim diesjährigen Winterball am 3. Februar 2018 spielten wir in Mettinghausen in der "Alten Schule".

Zum Auftakt marschierten wir gemeinsam mit dem Königspaar Sarah und Tobias samt Hofstaat und Vorstand ein. Nach der Begrüßung durch den neu gewählten Oberst und dem Eröffnungstanz wurde der Abend eingeläutet.

Im weiteren Verlauf spielten wir noch ein Ständchen beim Königs- und Jubelkönigspaar.

Der Hofstaat hatte für den Abend wieder ein tolles Programm auf die Beine gestellt und so wurden die Schützen sowie anwesenden Gäste bestens unterhalten. Die drei Zwerge aus Mettinghausen und die Klavierspieler brachten viel Gelächter und Applaus mit sich.

Ein rundum gelungener Abend in toller Atmosphäre!

 

 

 

 

Ehrungen bei der 50. Jahreshauptversammlung

 

Am Samstag, den 28. Januar, fand um 20 Uhr in der Heimatstube in Hörste die 50.  Jahreshauptversammlung des Tambourcorps Hörste statt. Pünktlich begrüßte unser 1. Vorsitzende die anwesende Mitglieder. Besonders begrüßte er den Ehrentambourmajor Franz-Josef Kemper und Christoph Kukuk als Vorsitzenden der Kreismuskjugend Soest. Die Versammlung begann mit dem Gedenken an unseren verstorbenen Mitglieder. Unser Geschäftsführer Christian Rennemeier verlas anschließend die Niederschrift der vorjährigen Jahreshauptversammlung. Es folgte darauf der Geschäftsbericht 2017, den er ebenfalls verlas. Kassiererin Britta Ademmer verlas nun den Kassenbericht des vergangenen Jahres. Auf Antrag von Kassenprüfer Norbert Klaus, welcher der Kassiererin eine vorbildliche Kassenführung bescheinigte, wurde der Kassiererin einstimmig Entlastung erteilt. Als neuer Kassenprüfer wurde Andreas Wollschläger für zwei Jahre gewählt. Er prüft nächstes Jahr mit Helmuth Kemper die Kasse.

Anschließend wurden, nach einer Imbisspause, die Ehrungen für verdiente und langjährige treue Mitglieder vorgenommen.

Für 5 Jahre aktive Mitgliedschaft wurden ausgezeichnet:  von links

 

Hannah Schmücker, Jana Brunnert, Angelika Lenze, Anna Holthöfer, Luise Hagenhoff, Jasmin Panek, Mia Nilges und Jana Schlüter.

 

Sie alle erhielten ihrern ersten Stern für die Uniform.

Für 10 Jahre aktive Mitgliedschaft wurden ausgezeichnet:  von links

 

Marius Brunnert, Annika Büttner, Robin Fuchs, Simon Wollschläger, Jan Hüwelmeier und Marc Bußhaus.

 

Sie alle erhielten ihren zweiten Stern für die Uniform.

 

Es fehlen auf diesen Foto:

Max Büttner und Stefan Haselhorst

Für 15 Jahre aktive Migliedschaft wurden ausgezeichnet:  von links

 

Kirsten Gierse-Westermeier, Sarah Haselhorst, Britta Ademmer und Stephanie Knapp.

 

Sie alle erhielten den dritte Stern für die Uniform.

 

Es fehlt auf dem Foto:  Jacqueline Witt.

Für 20 Jahre aktive Mitgliedschaft wurde ausgezeichnet:

 

Daniela Ruhr.

 

Es gratulierte unser 1. Vorsitzende Dieter Heinrichsmeier im Namen des Vereins.

Für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft wurde ausgezeichnet:

 

Norbert Dickhut. (rechts).

 

Vom Verein überreichte unser 1. Vorsitzender Dieter Heinrichsmeier den Vereinsorden des Tambourcorps, verbunden mit der Urkunde ierzu, sowie die goldene Ehrennades des Volksmusikerbundes Nordrhein - Westfalen. Wir gratulieren Nobert alle recht herzlich.

 

 

Nachgeholte Ehrungen:

 

für 15 Jahre aktive Mitgliedschaft :

Christian Schniedermeier (rechts)

 

und für 5 Jahre aktive Mitgliedschaft:

Moritz Schmücker

Für 45 Jahre aktive Mitgliedschaft erhielt unser ehemalige Vorsitzende Wolfgang Korf ( rechts) vom jetzigen Vorsitzenden Dieter Heinrichsmeier eine Flasche Edelschnaps.

 

Auf dem Foto fehlen Matthias Krämer und Norbert Hesse, die ebenfalls 45 Jahre aktiv sind.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden ausgezeichnet:

von links

 

Reinhard Holthöfer, Marcus Holthöfer und Andreas Wollschläger. Sie erhielten die Vereinsnadel.

 

Auf dem Foto fehlen:

Markus Auburger, Michael Berensmeier, Michael Haselhorst, Marcus Homberg, Bernhard Plaß, Marc Schlüter und Heinz Seidenberg.

Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden ausgezeichnet:

von rechts

 

Friedhelm Schulte, Manfred Nicolmann und Ernst Rose. Sie erhielten die Vereinsnadel.

 

Auf dem Foto fehlen:

Dieter Deimel und Hermann Kemper

Nachdem nun die Ehrungen zu Ende waren, bedanke sich der Vorsitzende nochmals für Erscheinen und man beendete die Versammlung mit dem Vereinslied. Als Abschluß wurde ein Gesamtbild aller Geehrten aufgenommen und es wurde der Abend in gemütlicher Runde beendet.

Für die gute Bewirtung auf der Jahreshauptversammlung bedanken wir uns bei:

von links

 

Marc Bußhaus, Simon Wollschläger und Andreas Wille.

 

 

 

Spielersitzung im Heimathaus

 

Zur ersten Spielersitzung im Jahr 2018 versammelten wir uns am Samstag, den 27. Januar um 18 Uhr im der Heimatstube. Unser 1. Vorsitzender Dieter Heinrichsmeier eröffnete die Versammlung und begrüßte die anwesenden Musiker. Die Kassiererin Britta Ademmer verlas danach den Kassenbericht. Es folgte danach die Vorstellung des Terminplanes für das Jahr 2018. Besonders wurde hierbei auf das Probewochenende in Bad Karlshafen - Helmarshausen hingewiesen, um sich für die kommende Saison gründlich vorzubereiten. Geschäftsführer Christian Rennemeier wies dann noch auf zwei besondere Termine hin. Am 18. März findet in der Schützenhalle in Eickelborn der Wettstreit vom TC Bettinghausen statt. Dieses Jahr findet wieder am 7. April eine Musikshow in der Südlichen Schützenhalle in Lippstadt statt. Zum Schluß wurde noch über Uniformen, Karnevalskostüme und Instrumente gesprochen, damit auch alles pünktlich zum Saisonstart fertig ist.

 

 

 

Geburtstagsfeier in Mastholte

 

Zu seinem 30. Geburtstag gratulierten wir unsern Lyristen Matthias Große Wietfeld, am Mittwoch, den 24. Januar, in Mastholte. Er bedankte sich bei uns  und wir verbrachten hier einen gemütlichen Abend.

 

 

 

1. Vorsitzender besucht Jahreshauptversammlung des Volksmusikerbundes Kreis Soest in Bad Westernkotten

 

Schon am Samstag, den 6. Januar besuchte unserer 1. Vorsitzender Dieter Heinrichsmeier die oben erwähnte Jahreshauptversammlung.  Unser Trommler Christoph Kukuk, Kreisvorsitzender der Kreisjugendmusik Soest, stellte auf dieser Versammlung seinen Bericht für die Kreisjugendmusik vor.

 

 

 

Januar 2018

2018

Das Tambourcorps Hörste wünscht allen Mitgliedern und Freunden ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr 2018

Adventssingen vor der Hörster Kirche

 

Bei leichten Schneelfall fand am Sonntag, den 10. Dezember, vor der Hörster Kirche am 2. Adventssonntag nach einer Messe am Nachmittag, das Adventssingen statt. Unsere Jugendlichen Musiker, begleitet von ihren Ausbildern, musizierten auf der Bühne und unterhielten die anwesenden Gäste mit Weihnachtsliedern. So kam schon mit deren  Weihnachtsmusik schon eine gewisse Vorfreunde  für das anstehende  Fest auf.

 

 

Dezember 2017

 

 

Tambourfest 2017: Was für ein Fest mit "Wetten dass" !

 

Unter dem Motto "Wetten dass" fand am Samstag, den 25. November, im Landhaus Günther in Hörste, das diesjährige Tambourfest statt. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Dieter Heinrichsmeier wurde ein Abendessen in Bufettform zur Stärkung für den Abend gereicht. Anschließend fanden dann Ehrungen für die Ausbilder und die Musiker des Jahres statt. Bilder mit den Geehrten siehe unterhalb des Berichtes.

 

Nun ging es aber erst richtig los. Der Vorstand hatte sich sehr viel für den heutigen Abend einfallen lassen und übergab die Moderation des Abends an Rudolf Haselhorst. und es begann nun "Wetten dass". Dieser holte zuerst die Schützenkönige von Mönninghausen, Mettinghausen und Hörste zu einem gemütlich informativen Plausch auf das rote Sofa. Sodann ging es über zur ersten Wette über, bei der unser Flötist und Getränkevertriebinhaber Andreas Busshaus bei einer Blindverkostung gekonnt am Geschmack des Bieres feststellte, um welche Biermarke es sich hierbei handelte. Er gewann seine Wette mit 4 von 5 erkannten Biersorten. Die zweite Wette hatte unser Flötist Bernd Hesse. Er behauptete mit verbunden Augen mit dem Fuß eine Blindenschrift auf dem Papier zu lesen und die Musiktitel dann auf der Flöte vorzuspielen. Auch diese gelang ihm.

 

Ein herausragender Höhepunkt des Abends war dann die Trommlershow unser Trommler. Mit Trommlestöcke die bei dem Schlag auf die Trommel oder beim Zusammenschlagen der Stöcker mit dem Nachbartrommler aufleuchteten, überraschten diese alle. Auch die Trommlen und die beiden Pauken waren beleuchtet. Was dann folgte war eine faszinierende Musikshow. Drei Minuten lang zauberten die Musiker mit Trommel und Pauken eine perfekte leuchtende Musikdarbietung, die den Zuschauern zum Staunen brachten. Diese bedankten sich mit Applaus und forderten eine Zugabe, welche von den Trommler gerne gegeben wurde. Vor dieser musikalischen Leistung, so waren sich alle einig, kann man nur den Hut ziehen.

 

Aber es ging noch weiter. Karl - Heinz Benteler wurde vom Moderator aufgefordert über seine Arbeit in der Organisation "Nachbarn in Not" zu berichten, was er gerne tat. Als nächster Showakt brachten die Geschwister Kirsten und Martin Gierse - Westermeier Stimmung in den Saal mit ihrer Parodie auf das Gesangsduo Romana und Albano Power.

 

Nun folgte die Aussenwette, moderiert vom Schützenoberst aus Verne, bei der Max Schäfermeier als Baggerfahrer der Fa. Tiefbau Büttner behauptete, den mit einem auf der Baggerschaufel befestigten Stift, den Text "Tambourfest Hörste 2017" mit einer Schreibmaschine zu schreiben. Die Aussenwette wurde dann per Beamer in den Saal übertragen. Alle waren gespannt und es sah zuerst auch gut aus. Leider klappte es nicht so wie bei den Proben und die Wette ging verloren. Am meisten Pech hierbei hatte dann die Schreibmaschine, die herauf aus Frust von Max mit der Baggerschaufel im wahrsten Sinne des Wortes plattgemacht wurde. Alle haben hierbei viel zu lachen gehabt.

 

Ein weiter Höhepunkt war dann die Saalwette. Hierbei sollten mindesten 15 Musiker in Uniformen, die nicht dem Tambourcorps angehörten, aus mindestens 5 Vereinen, das Vereinslied des Tambourcorps spielen. Man glaubt es nicht aber: Wozu hat man Musikfreunde aus den Nachbarorten. Unter Leitung von Tambourmajor Bernhard Haneke aus Ehringhausen maschierten 16 Musiker  aus Dedinghausen, Ehringhausen, Erwitte, Mastholte, Schöning, Westenholz und Westereiden in den Saal und musizierten. Da waren alle überrascht und als Dank gab es vom Tambourcorps für alle im Saal ein Runde Getränke aus.

 

Mit einer großen Tombola, bei der Magret Benteler als Glückfee fungierte, wurden zum Abschluß des Abendes noch tolle Preise verlost.  Nun aber wurde bis spät in die Nacht noch kräftig gefeiert und getantzt So manche Freundschaft wurde wiedervertieft bei einem kühlen Getränk.

 

Allen die diesen wunderbaren Abend, in welcher Form auch immer, mitgestaltet haben, sei an dieser Stelle nochmals gedankt. Macht weiterso im nächsten Jahr zum Tambourfest 2018.

 

Zu den Bildern:

1. Reihe links.: Unsere Ausbilder v. lks.: Norbert Dickhut, Christian Rennemeier Elmar Hesse, Christoh Kukuk, Jaquline Witt und der 1. Vorsitzende Dieter Heinrichsmeier,

Bild mittig: Musiker des Jahres. v. lks.: 1. Platz Lea Busshaus, 2. Platz Klemens Büttner, 3. Platz Chistoph Kukuk und Anna Witt.

1. Reihe rechts v. lks.: Moderator des Abends Rudolf Haselhorst, die Schützenkönigen von Mönnighausen, Mettinghausen und Hörste

2. Reihe v. lks.: Bierwette mit Andreas Busshaus, Bild mittig. Blindenmusikwette mit Bernd Hesse, Bild rechts: Trommlershow von den Trommler des Tambourcorps

3. Reihe v. lks.: Bild links und mittig: weitere Bilder von derTrommlershow von den Trommler des Tambourcorps, Bild rechts: Gespräch mit dem Moderator und den  Ehrenoberst des Altkreises Lippstadt  und Mitbegründer von "Nachbarn in Not"  Karl - Heinz Benteler über seine Arbeit in der Organisation

4. Reihe v. lks.: Musikshow von den Geschwistern Kirsten und Martin Gierse Westermeier als Romano und Albano Power, Bild mittig: Auswette mit dem Bagger mit Max Schäfermeier, Bild rechts: Saalwette mit Musikern aus Dedinghausen, Ehringhausen, Erwitte, Mastholte, Schöning, Westenholz und Westereiden.

 

 

 

Rebecca Haselhorst zur 2. Vorsitzenden der Kreismusikjugend wiedergewählt

 

 

Auf der am Samstag, den 25. November in Soest Jahresversammlung der Kreisjugendmusik Soest, wurde unsere Flötistin Rebecca Haselhorst zur 2. Vorsitzenden wiedergewählt. Der 1. Vorsitzenden ist übrigens unser Trommler und Paukist Christoph Kukuk. Somit ist unser Verein der der Kreisjugendmusik bestens vertreten. Neue Termine für unsere Jugendlichen von der Kreisjugendmuisk werden für das Jahr 2018 in Kürze bekannt gegeben.

 

 

 

Jugendprobewochenende im Jugendhaus Hardehausen

 

Vom Freitag, den 17. November bis Sonntag, den 19. November fuhren unsere Jugendliche zu einem Probewochenende nach Hardehausen um sich weiterzubilden. Am Freitagnachmittag fuhren sie mit dem Bus dorthin. Nachdem sie die Zimmer bezogen hatten, fand auch schon die erste Probe statt. Abends vergnügte man sich mit Gesellschaftsspielen. Am Samstagmorgen fanden, nach dem Frühstück, die nächsten Proben statt. Am Nachmittag unternahm man ein Wanderung in die Hardehausener Umgehbung. Abends wurden wieder Gesellschaftsspiele zum besseren Kennenlernen untereinander durchgeführt. Auch am Sonntagmorgen wurde wieder geprobt, bevor dann am frühen Nachmittag wieder mit dem Bus zurück nach Hörste gefahren wurde. Alle hatten an diesen Probewochenende wiedereinmal viel Spaß. An dieser Stelle sei besonders den Ausbildern gedankt, die sich während des Probewochenendes um die Jugendlichen gekümmert und sie weitergebildet haben. 

 

 

Gratulation für Jan Moelands / Uden zum 50jährigen Musikjubiläum

 

Mit einer kleine Abordnung fuhren wir am Sonntag, den 5. November nach Uden / Niederlande zu unserem befreundenten Musikkollegen. An diesen Tag wurde unser Ehrenmitglied Jan Moelands für seine 50jährige Tätigkeit als Musiker geehrt. Dieses geschah bei einer Feier im Klangkeller in Uden. Unser 1. Vorsitzender Dieter Heinrichsmeier überreichte ein Geschenk und gratulierte im Namen des Tambourcorps Hörste zu diesem Jubiläum recht herzlich. Jan bedankte sich in seiner Dankesrede hierfür und sagte: "Grüßen sie alle Musiker aus Hörste von mir". Dieter nahm auch Kontakt zu den jungen neuen 1. Vorsitzenden der Muziekverreinigung Uden auf. Es wurden auch noch Bücher von der Geschichte der "Harmonie de Eentracht Uden", bei der Jan Moelands als Autor tätig war, verteilt. Im Anschluß wurde unsere Freundschaft mit Gesprächen und in geselliger Runde vertieft. Man freute sich schon auf das nächste Wiedersehn.

 

 

Winterball der Kirchspiel-Schützenbruderschaft Hörste

 

Pünktlich um 19 Uhr 30 marschierten wir am Samstag, den 4. November mit Königspaar Helmut und Christiane Schäpermeier mit ihren Hofstaat, sowie der Schützenvorstand, in den Festsaal vom Landhaus Günther ein. Damit war der Winterball der Kirchspiel-Schützenbruderschaft Hörste eröffnet. Der Oberst Grothe begrüßte alle anwesenden und wünschte ihnen einen schönen Abend. Im weiteren Verlauf des Abends ehrten wir noch das Königspaar mit unserer Musik und verbreiteten gute Stimmung im Saal. Die Königin bedankte sich hierfür mit Getränken an der Theke. Es wurde noch bis tief in die Nacht gefeiert. Erfreulich war da an diesem Fest über 35 Musiker teilnahmen.

 

 

 

November 2017

 

 

Trommlergruppe wirkte beim Reformationstheaterstück "Endlich frei" mit

 

Zweimal, undzwar am Freitag, den 27. Oktober und am Sonntag, den 29. Oktober wirkte eine Trommlergruppe von uns bei dem Reformationstheaterstück "Endlich frei" in Lippstadt mit. Die Trommler begleiteten in alten Gewändern die ca 80 Schauspieler als Söldner von der Brüderkirche zum Rathausplatz hin zur Marienkirche. Auf der Rathaustreppe wurde zusammen mit den Fanfaren musiziert. Das Schauspiel folgte dann in der Marienkirche. Auch im WDR 3 Fernsehen konnte man in der Lokalzeit Siegen unsere Trommlergruppe kurz sehen. Dies alles wurde im Hinblick auf den 500.  Jahr des Thesenanschlages von Martin Luther an der Schlosskirche von Wittenberg vorgeführt.

 

Anmerkung: Bilder von der Zeitung "Der Patriot"

 

 

 

Auch die Musikjugend besucht die Herbstwoche

 

Auch unserer Musikjugend besuchte am Donnerstag, den 19. Oktober, die Herbstwoche in Lippstadt. Begleitet von unserer Jugenleiterin Jaquline Witt ging es über den Kirmesrummel und so manches Karusell wurde ausprobiert. Alle hatten viel Spaß an diesen Tag.

 

 

Herbstwochenbummel mit viel Vergnügen.

 

Zum diesejährigen Herbstwochenbummel, am Montag den 16. Oktober, trafen sich die Musiker an dem Getränkestand am Stadthaus. Von hier aus ging es über die Kirmes und man testete manches Karusell und lies sich hierbei kräftig durchschaukeln. Beim Pferderennen versuchten zeigten viele ihr Können. Gemeinsam wurde so manches Getränke geleert un alle hatten an diesen Abend wiedereinmal viel Spaß. Weitereinmal ein gelungener Abend in froher Runde.

 

 

 

Oktober 2017

 

 

 

Vereinsfoto als Vorbereitung zum 90 Jährigen Jubiläum des Tambourcorps Hörste

 (aufgenommen auf dem Jubelschützenfest in Hörste 2015)

 

 

 

Dieses Bild in hoher Auflösung downloaden:

Download
Vereinsfoto 2015 in Hochauflösung
vereinsfoto_hochaufloesend.jpg
JPG Bild 3.4 MB